<

Partnerschaft

28 März 2018 -
Teilen

BREGUET BEGIBT SICH GEMEINSAM MIT RACE FOR WATER AUF EINE NEUE ODYSSEE

 

Anlässlich der Eröffnung einer Sonderausstellung auf der Baselworld 2018 geben Breguet und die Stiftung Race for Water im Beisein von Marc A. Hayek, Präsident von Montres Breguet, sowie Marco Simeoni, Präsident der Stiftung Race for Water, ihre Partnerschaft bekannt. Breguet unterstützt Race for Water bei der Odyssee 2017-2021, die sich massgeblich für den Schutz der Ozeane einsetzt. 

In der Vergangenheit hatte die Stiftung Race for Water bereits grundlegende Forschungsarbeiten zum ökologischen Gleichgewicht der Meere angestellt. Nun möchte sie sich gemeinsam mit Breguet für den Erhalt der Ozeane einsetzen und auf das Problem der Verschmutzung der Meere mit Plastik aufmerksam machen. Erstmals begibt sich ein Schiff auf eine Reise, um zu zeigen, dass es innovative Lösungen gibt, die Plastikmüll in Energieressourcen verwandeln und damit einen umweltfreundlichen Energiewandel beschleunigen.  Auf der Race-for-Water-Odyssee sind etwa 35 Zwischenstopps in der ganzen Welt geplant, um Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern die Möglichkeit zu geben, ihre Erkenntnisse zusammenzutragen und sich darüber auszutauschen, wie wichtig es ist, Wasser als wichtigsten Rohstoff der Menschheit zu schützen. Breguet möchte die neue Auflage der Odyssee bis zu ihrem Ende im Jahr 2021 unterstützen. 
«Es ist uns eine grosse Freude und Ehre Race for Water als Schweizer Projekt zu unterstützen, das auf internationaler Ebene einen bedeutenden Beitrag zur Meeresforschung leistet und beweist, dass es konkrete Lösungen zum Schutz der Ozeane weltweit gibt», erläutert Marc. A. Hayek.  «Anfang des 19. Jahrhunderts war Zeitmessung beim Navigieren auf hoher See eine Grundvoraussetzung. In Fortführung dieser Tradition unterstützen wir heute eine Odyssee, die für unser aller Zukunft eine entscheidende Rolle spielt.»   
«Wir sind stolz darauf, dass Breguet bei dieser einzigartigen Expedition als unser Hauptpartner mit im Boot sitzt. Ziel der neuen Odyssee ist es, der Welt Hoffnung zu machen, indem wir zeigen, dass es möglich ist, das Problem der Plastikverschmutzung zu lösen», erläutert Marco Simeoni, Präsident der Stiftung Race for Water. «Der Schlüssel ist dabei Bildung. Wir konzentrieren uns daher vor allem auf die jungen Generationen. Gleichzeitig zeigen wir den Entscheidungsträgern, die wir auf unseren Zwischenstopps treffen, dass Innovationen und neue Geschäftsmodelle effizienter sein und nachhaltige Vorteile für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft generieren können. Ausserdem segeln wir mit einem Schiff, das ausschliesslich mit erneuerbaren Energien angetriebenen wird: Der Mix aus Solarenergie, Wasserstoff und Zugdrachen beweist, dass ein 100 Tonnen schweres Schiff die Welt ohne fossile Brennstoffe umsegeln kann. Der Energiewandel ist als schon heute Realität!»
Eine auf der Baselworld 2018 eröffnete Sonderausstellung wird an verschiedene Standorte mitreisen, um dort für das Anliegen der Odyssee zu sensibilisieren.

Eine Sonderausgabe «Race for Water» der Breguet Marine wird die Forscher auf ihrer Reise begleiten 
Breguet ging in die Geschichtsbücher ein, denn die Marke stattete Schiffe mit genauen Chronometern aus, die fortan im Herzen der Schiffe dazu dienten, die geografischen Längen auf See zu berechnen. 
Heute demonstriert Breguet seine Expertise in Sachen Zeitmessung durch die zeitgenössische Kollektion Marine. Zur Feier der Zusammenarbeit mit Race for Water kreiert Breguet eine Sonderausgabe des Modells 5517 aus der Marine-Reihe. Es hüllt sich in ein leichtes Titangehäuse mit einem eigens entworfenen, blauen Zifferblatt, auf dem das Race-for-Water-Schiff in einem Clous-de-Paris-Muster zu sehen ist.  Die Sonderausgabe der Marine-Kollektion von Breguet begibt sich so auf hohe See und begleitet die Forscher von Race for Water auf ihrer Mission so in ihrer natürlichen Umgebung.
Entdeckungsreisen mit dem Schiff hatten Breguet schon inspiriert, als die Maison 1815 zum offiziellen Uhrmacher der königlichen Marine ernannt wurde. In Anerkennung seiner meisterhaften Fähigkeiten verlieh der König dem Gründer der Marke diesen prestigeträchtigen Titel, der zu aussergewöhnlichen Erfindungen führte, welche der faszinierenden Welt der Navigation auf hoher See einen grossen Dienst erweisen sollten. Die moderne Marine-Kollektion erinnert an diese Ursprünge und passt doch auch hervorragend in die moderne Welt.  Da auch die von der Manufaktur entwickelten Werke Generationen überdauern, macht es für Breguet nur Sinn, die Initiative zur Förderung der modernen Ozeanforschung langfristig zu unterstützen.  

Über Race for Water — eine Stiftung für den Erhalt der Ressource Wasser
Die Stiftung Race for Water setzt sich als Organisation für den Erhalt der Ressource Wasser und insbesondere für die Ozeane ein. Die lebensnotwendige Ressource ist heute extrem von der Verschmutzung durch Plastik gefährdet und muss daher geschützt werden. Die Stiftung möchte Lösungen, die Plastikprodukten am Ende ihres Lebenszyklus einen neuen Wert verleihen, finden, fördern und umsetzen sowie neue Einkommensquellen für die am meisten von der Verschmutzung betroffenen Bevölkerungsteile schaffen. Mit ihrem innovativen Ansatz, der sich von den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft und des sozialen Unternehmertums inspirieren lässt, zielt die Stiftung Race for Water darauf ab, zu verhindern, dass Plastikmüll in die Flüsse und schliesslich die Ozeane gelangt. 

w.raceforwater.org