This where the flash should stand...

WILLKOMMEN IN DER HIGHTECH-WELT VON BREGUET IN GENF

09.01.2014

Vom 4. bis 31. Januar 2014 präsentiert Breguet im Abflugbereich des Genfer Flughafens zwei Hightech-Zeitmesser: die Modelle Type XXII 3880 und Classique Chronométrie 7727.

Breguet setzte neue Maßstäbe bei der Verwendung von Silizium in der Luxusuhrmacherei. Dieser Werkstoff mit zahlreichen physikalischen Eigenschaften inspirierte die Uhrmacher der Manufaktur zur Herstellung präzisester mechanischer Uhren. Da Silizium sehr leicht ist, wird es insbesondere zur Entwicklung von höchst effizienten Unruhfedern und Hemmungen verwendet. Als Bestandteil der Type XXII schenken diese Bauteile dem Uhrwerk eine Frequenz von 10 Hz und demnach eine erhöhte Präzision. Das gegenüber magnetischen Einflüssen unempfindliche Silizium ermöglicht den Einbau von Magneten im Innern des Uhrwerks, um die Leistung zu steigern. So wurde bereits 2012 die Classique Chronométrie 7727 mit einem magnetischen Zapfen ausgestattet, der für ein eindrucksvolles Gangergebnis sorgt.

Nach ihrem Ausflug an den Genfer Flughafen werden die Uhren – ebenso wie andere Modelle – im Rahmen einer einzigartigen Ausstellung über die Hightech-Erfindungen der Manufaktur in Genf zu sehen sein. Sie findet vom 10. Januar bis zum 23. Februar 2014 in der Cité du Temps in Genf statt.  Die Retrospektive wirft einen Blick auf acht ausgesuchte Innovationen von Breguet, die die Geschichte der Uhrmacherei geprägt haben.