This where the flash should stand...

ABRAHAM-LOUIS BREGUET, UHRMACHER DER KÖNIGLICHEN FRANZÖSISCHEN MARINE, ANKERT IN GENF

09.07.2012

Vom 9. bis zum 18. August empfing die Genfer Breguet-Boutique eine Ausstellung zu Ehren der  königlichen französischen Marine.

1815 verlieh König Louis XVIII von Frankreich Abraham-Louis Breguet den prestigeträchtigen Titel des „Uhrmachers der königlichen französischen Marine“. Geehrt durch diese Auszeichnung erfüllte A.-L. seine Rolle mit großer Begeisterung und belieferte die Marine mit hochpräzisen Chronometern.

Als Hommage an die historisch gewachsenen Bande ist die im Jahr 1990 entworfene Linie Marine tief in den traditionellen Werten des Hauses – Geschichte, Technologie und Avantgarde – verankert, die hier in zeitgemäßen Formen ihren Ausdruck finden. Als direkte Nachfahren der in jener Epoche von A.-L. Breguet entworfenen Modelle - und doch kompromisslos modern – wurden die Marineuhren so konzipiert, dass sie den heutigen Anforderungen hinsichtlich Eleganz, Sportlichkeit und Haltbarkeit entsprechen.

Historische Ausnahmemodelle aus den Kollektionen des Breguet-Museums, Seite an Seite mit aktuellen Zeitmessern und bei der Baselworld 2012 vorgestellten, neuen Modellen, wurden vom 9. Juli bis zum 18. August 2012 in der Genfer Breguet-Boutique in der Rue du Rhône gezeigt.