This where the flash should stand...

BREGUET ERÖFFNET IN NEW YORK CITY, USA, EINE AUSSTELLUNG ALTER FLIEGER¬UHREN AN BORD DES „INTREPID“

14.06.2012

Breguet, die prestigereichste Uhrenmarke der Welt, lenkt die Aufmerksamkeit erneut auf das Erbe ihres Gründers Abraham-Louis Breguet („A.-L. Breguet“), und zwar mit der Ausstellung „Breguet: Watchmaker, Aviator, Innovator“, die ein Jahrhundert von Zeitmessern feiert, die von der Aviatik inspiriert wurden.

Die Eröffnungsfeier für die Ausstellung fand am 14. Juni, dem Flag Day oder Gedenktag der US-Flagge, vor der Skyline von New York City und einer Flotte von Kampfflugzeugen auf dem Deck des Flugzeugträgers USS The Intrepid statt, der heute als Museum dient. Gastgeberin des Cocktail-Empfangs bei war die Direktion von Montres Breguet, vertreten durch Rodolphe Schulthess, Vizepräsident Global Sales, Marketingleiter Jean-Charles Zufferey und Michael Nelson, Brand Manager von Breguet USA. Mehr als 300 Gäste waren zu einer privaten Besichtigung der Ausstellung und einem Überraschungsbesuch im Space Shuttle Enterprise eingeladen. Zu den VIP-Gästen gehörten Floyd Cardoz, Gewinner des Küchenchef-Wettbewerbs Top Chef Masters, sowie ausgewählte Kunden der Schweizer Haute-Horlogerie-Marke.

Im Zentrum der an diesem Abend vorgestellten Schau standen 26 Breguet-Fliegeruhren, darunter zehn alte Zeitmesser, die erstmals in den Vereinigten Staaten zu besichtigen waren.

Die Ausstellung von Breguet zeichnet die Geschichte von Breguet in der Luftfahrt nach und illustriert das reiche Erbe der Marke an uhrmacherischen Innovationen mit einer Palette von historischen Zeitmessern, darunter der originalen Breguet Type XX, sowie der brandneuen 10Hz-Technologie von Breguet, welche in aktuellen Type-XXII-Chronographen zur Anwendung kommt. Nach dem Start in New York geht die Ausstellung auf eine zweimonatige Tour.