This where the flash should stand...

CONCOURS DE GENÈVE 2011: BREGUET BELOHNT ZWEI ERSTE PREISE UND EINEN PRIX COUP DE COEUR.

20.11.2011

Montres Breguet unterstützt im 10. Jahr in Folge den Concours de Genève, bei dem begabte junge Musikerinnen und
Musiker ausgezeichnet werden. Mehrere Preise werden verliehen, zum Teil verbunden mit einer CD-Einspielung.

Am letzten Wettbewerbe für Streichquartette vom 20. November 2011 wurden erstmals in der Geschic hte des
Concours de Genève zwei erste Preise verliehen. Den einen erhielt das Armida Quartett aus Deutschland, den andern
der Quatuor Hermès aus Frankreich. Diese acht jungen Talente wurden zusätzlich zum Titel mit je einer Breguet-Uhr
belohnt.

Der Jury – sie setzt sich aus den Preisrichtern des Concours de Genève und Musikkennern zusammen – war es
zudem ein Anliegen, den Quatuor Hermès de France für seine herrliche Interpretation der Komposition «Ainsi la
nuit» für Streichquartett von Henri Dutilleux und des Streichquartetts Nr. 12 Es-dur Op. 127 von Beethoven mit dem
Prix Coup de Coeur von Breguet auszuzeichnen. Dieser Preis ermöglicht den Siegern eine CD-Einspielung mit dem
Ziel, ihre vielversprechende Karriere zu fördern.

In diesem Zusammenhang konnte die junge koreanische Pianistin Hyo Joo Lee, Preisträgerin des Prix Coup de Coeur
2010, anlässlich des Galadiners des Wettbewerbs 2011 ihre CD entgegennehmen.

Quatuor Hermès – Frankreich

Omer Bouchez, 22, erste Geige

Elise Liu, 24, zweite Geige

Yung-Hsin Chang, 25, Bratsche

Anthony Kondo, 26, Cello

Armida Quartett – Deutschland

Martin Funda, 26, erste Geige

Johanna Staemmler, 24, zweite Geige

Teresa Schwamm, 23, Bratsche

Peter-Philippe Staemmler, 25, Cello