This where the flash should stand...

DIE „REINE DE NAPLES” KOLLEKTION ZU GAST IN BANGKOK

21.12.2012

Breguet veranstaltete kürzlich ein Galadiner in Bangkok, um das 200-jährige Jubiläum der ersten Armbanduhr zu feiern. Während eines Jazzkonzerts konnten um die 150 VIP-Gäste die Wunder der „Reine de Naples“ Kollektion, darunter Luxusschmuckstücke und Uhren mit Komplikationen, entdecken.

Unter anderem zog die „Sonnerie au Passage 8978“, die erste Grande Complication der „Reine de Naples“ Kollektion, die Blicke der Gäste auf sich. Bei diesem Zeitmesser wird jede volle Stunde mit zwei dreimal wiederholten Schlägen geläutet. Er erinnert damit diskret an die verstreichende Zeit.

Die 2002 eingeführte „Reine de Naples“ Kollektion versteht sich als Hommage an Caroline Murat, Königin von Neapel, von der die erste Armbanduhr in Auftrag gegeben wurde. Bei der Kreation der Kollektion „Reine de Naples“ ließ sich Breguet von historischen Beschreibungen des Originalstücks, die sorgfältig in den Archiven von Abraham-Louis Breguet im Breguet Museum aufbewahrt werden, inspirieren.