This where the flash should stand...

EINWEIHUNG DER VORÜBERGEHENDEN BREGUET-RÄUMLICHKEITEN IN LONDON

29.11.2013

Für die Zeit der Renovierungs- und Ausbauarbeiten der Londoner Breguet Boutique hat die Schweizer Uhrenmarke vorübergehend Räumlichkeiten beim Luxushändler Asprey bezogen. Die berühmte Uhrenmanufaktur hatte Kunden und Markenfreunde an den neuen Ort eingeladen, an dem die außergewöhnlichen Uhren bis etwa Mitte März 2014 erhältlich sind.

An diesem Abend standen einige der verblüffendsten Kreationen von Breguet im Mittelpunkt und zogen die Blicke der Gäste auf sich. Darunter eine glitzernde „Crazy Flower“ Uhr, die durch die Kombination der reinen Schönheit von Diamanten mit der technischen Kühnheit einer beweglichen Fassung insbesondere unter den Damen für große Begeisterung sorgte. Das Gehäuse ist mit zahlreichen Diamanten im Baguetteschliff besetzt, die dem Zeitmesser das Antlitz einer kostbaren Blüte schenken und sich voller Anmut sowie im Einklang mit den Bewegungen des Handgelenks hin- und herbewegen.

Die Herren hingegen zeigten sich beeindruckt von der Classique „Grande Complication“ Tourbillon Messidor. Die mit einem Uhrwerk mit Handaufzug ausgestattete Uhr unterstreicht die Magie des schwebend anmutenden Tourbillons, das dank der transparenten Wirkung schwerelos erscheint.

Jede Uhr wird mit höchster Sorgfalt von den Kunsthandwerkern der Manufaktur vollendet. Um den Gästen noch größere Einblicke in die Welt von Breguet zu gewähren, war ein Meistergraveur aus der Schweiz angereist. Er sorgte mit seiner hohen Kunst, die auf einem 200 Jahre alten Savoir-faire basiert, für großes Staunen, als er ein Zifferblatt, eine Schwungmasse und ein Uhrwerk mit zauberhaften Gravuren versah.